Marco Ferrante

Der junge neapolitanische Tenor Marco Ferrante wurde in Pomigliano d’Arco geboren. Er promovierte in Gesang am Konservatorium “Domenico Cimarosa” in Avellino mit großem Erfolg. Er hat an verschiedenen Musikwettbewerben teilgenommen und 2013 bekam er den Preis “Giacomo Maggiore”. Trotz seines jungen Alters ist Marco Ferrante in Theatern, Akademien, Opern, für kulturelle und musikalische Veranstaltungen sowohl in Italien als auch im Ausland häufig aufgetreten.
Er verfügt über eine helle und herrliche Stimme und wird von Kritikern als großes Talent im Belcanto und als wichtiges Versprechen des lyrischen Panoramas geschätzt. Sein reichhaltiges Repertoire beinhaltet lyrische Musik, klassische neapolitanische Lieder, sakralen Gesang, traditionelle und internationale Lieder.

Vor kurzem hat Marco Ferrante, begleitet von Simone Cozzolino, Pianist im Rahmen einer Italienischen Veranstaltung in Österreich im Mozarthaus und Mozarteum unter dem Thema „Neapolitanische Poesie vom Italienischen ins Deutsche übersetzt“ und „Neapolitanische Poesie trifft Mozart in Salzburg“ in Wien und Salzburg Mozart-Arien aus Cosi fan tutte  „Un`aura amorosa“  wie Donizetti-Arien aus  L’elisir d’amore „Quanto è bella, quanto è cara“ gesungen.