Simone Cozzolino

Der junge neapolitanische Pianist Simone Cozzolino wurde in Avellino geboren. Schon frühzeitig begann er Musik zu studieren und besucht derzeit das letzte Jahr der
Klavierausbildung am Konservatorium ‘’San Pietro a Majella’’ in Neapel.

Begeistert von Gesang und Oper arbeitet er in der Besetzung und als begleitender Pianist (in lyrischen Wettbewerben, Konzerten, Zeremonien) in Italien und im Ausland. Seit langem interessiert  er sich für geistliche Musik und gregorianischen Gesang. Sein Repertoire umfasst Opern, klassische neapolitanische Musik und sakrale Musik. Vor kurzem hat Simone Cozzolino im Rahmen einer Italienischen Veranstaltung in Österreich im Mozarthaus in Wien und Mozarteum Salzburg unter dem Thema „Neapolitanische Poesie vom Italienischen ins Deutsche übersetzt“ und „Neapolitanische Poesie trifft Mozart in Salzburg“ in Wien und Salzburg Mozart-Arien aus Cosi fan tutte Un`aura amorosa“  wie Donizetti-Arien aus  L’elisir d’amore Quanto è bella, quanto è cara Marco Ferrante, Tenor begleitet.

 

Link zur Homepage von Simone: www.simonecozzolino.com